Blinder Passagier

Abgefüllt im Dezember 2016

Ich habe aus Argentinien einen blinden Passagier mitgebracht: el polizón ist ein rundum aussergewöhnlicher Malbec. Sein Terroir ist der besondere Boden von Altamira im Uco Valley, südlich von Mendoza, auf 1100 Meter über Meer. Eine spektakuläre Gegend. Dort sind die Steine im Boden von einer feinen Kalkschicht überzogen, obwohl weit und breit kein Kalkstein zu finden ist. Für die Geologen ein Rätsel, für den Weinbau ein Glücksfall. Geerntet werden die Trauben dieses Weins entlang der Gesteinsadern. Das ist aufwändig, denn die Gesteinsadern verlaufen oft kreuz und quer zu den Rebreihen. 

Die einzelnen Adern werden separat ge-erntet und vergoren. el polizón wird in eigens konstruierten Betontanks gekeltert und ausgebaut. Keine Spur von Barrique übertüncht die Kraft der Malbec-Traube.

el polizón ist meine Antwort auf die Frage, was einen guten Malbec ausmacht. Er schmeckt nach sonnenge-wärmtem Schiefergestein und ist ebenso vielschichtig. Er duftet nach dunklen Spätsommerbeeren in voller Reife und nach Waldrand in der Mittags-wärme. Jeder Schluck hält diese wohltuenden Bilder lange lebendig.