Bildschirmfoto 2014-10-28 um 18.59.49.png
Bildschirmfoto 2014-10-28 um 18.59.49.png

Spunten und Gourmettempel


Hier gibt’s unsere Weine.

SCROLL DOWN

Spunten und Gourmettempel


Hier gibt’s unsere Weine.

 

Diesen Monat empfehle ich:

Café Boy
Zürich

Geschichtsträchtig

In den 1930er Jahren brodelte im Café Boy im ehemaligen Arbeiterquartier Sihlfeld der Widerstand gegen den Faschismus. Willy Brandt und Tito gingen ein und aus. Aus dieser Zeit geblieben ist das schöne Namensschild im Bauhaus-Stil. Heute ist das Café Boy eine schicke und sehr freundliche In-Beiz mit raffinierten, regionalen Gerichten und einer grossartigen Weinkarte –  apriori inklusive.

www.cafeboy.ch


Restaurant Safran Zunft
Basel

Eine Basler Institution

Alexandre Kaden hat etwas geschafft: Er hat aus dem geschichtsträchtigen Zunftlokal ein modernes, frisches Restaurant gemacht. Die feine Verbindung von Tradition und Moderne. Da passen meine Weine perfekt! 

www.safran-zunft.ch


Port9
Reykjavik

Sehr, sehr cool

Reykjavik ist optisch nicht gerade ein Bijou. Aber die Bars haben es in sich: Port9 ist perfekt gestylt und freundlich. Die Häppchen sind lokal und international, und die erlesene Weinkarte kann sich sehen lassen.
Skal!

Port9


Brasserie Hugo
Basel

Voilà! Es ist angerichtet.

Hugo Buser hat sein gutes Gastrohändchen schon vielfach bewiesen. Sein neustes Projekt ist die Brasserie im historischen Ackermannshof. Neben der Brasserie ist Basel nun auch um ein gutes Café und eine stilvolle Bar reicher.

www.brasserie-hugo.ch


Hotel Waldhaus
Sils-Maria

Geschichtsträchtig

Plötzlich werden die eigenen Schritte würdevoller, der Gang etwas aufrechter. Erstaunlich, was dieser geschichtsträchtige Ort auslöst. Und das Tollste: apriori steht auf der Karte! 

www.waldhaus-sils.ch

 

Le Rhin Bleu
Basel

Kopfsprung

Wasserratten, Sonnenanbeterinnen und Le Rhin Bleu teilen sich das Badhaus im Breitequartier. Hier geht das Bad im Rhein nahtlos über zum gepflegten Abendessen auf der Terrasse über dem Wasser. Die Sonnenuntergänge sind spektakulär.

www.lerhinbleu.ch


bisskid
Münchenstein

Catering mit Biss

Was die Damen und Herren von bisskid auftischen, zergeht auf der Zunge. Egal ob Aperohäppchen oder Hochzeitsmenu. Dazu servieren sie gerne meinen Wein. In den letzten Jahren ist eine sehr schöne Zusammenarbeit entstanden.

www.bisskid.com


Club de Bâle
Basel

Members only

Früher war hier das legendäre Café Spillman. Heute gehört das Haus an bester Lage einem privaten Club. Das Essen hier ist hervorragend. Die Ambiance auch. Ein Glas gran espiritù gibt es zur Aussicht. Allein dafür lohnt sich die Mitgliedschaft!

www.clubdebale.ch


Hotel Castell
Zuoz

Rural-urban

Das Castell Zuoz in Kürze: Traditionelles Grand Hotel trifft Design und zeitgenössische Kunst. Die Küche ist der Hammer. Jeder Teller ist eine Zeitskulptur, so wie die Werke von Roman Signer, der hier sehr präsent ist. 

www.hotelcastell.ch


In Lain Hotel Cadonau
Brail

Die Aston Martin-Klasse

Die Familie Cadonau ist freundlich und kreativ. Das Hotel – gebaut vom Bruder des Hoteliers, ganz aus Arvenholz und voller Licht – pflegt Gastfreundschaft mit Klasse. Wo sonst kann man an der Reception gleich einen Aston Martin mieten?    

www.inlain.ch

Gasthaus Spinas
Val Bever

Wo einst die Tunnelbauer

 Als der Albulatunnel gebaut wurde, wohnten die Bauarbeiter in Spinas. Vermutlich kehrten sie abends im Gasthaus ein, das noch heute währ-schafte Küche bietet. Wer ins Val Bever wandert, kann einkehren und direkt in den Albulazug steigen.

www.spinasbever.ch

 


Julen Hotels
Zermatt

quintus mit Matterhorn

Meinrad Julen eröffnete 1910 seine erste Herberge. Seine Nachkommen führen heute neun Hotels, Restaurants und Bars in Zermatt. Jedes mit eigenem Charakter. Und wo immer die Gäste sich niederlassen, sie finden meine Weine auf der Karte. Da lüegsch!

www.julen.ch

Hotel Ofenhorn
Binn

Zeitreise ins Binntal

Ach, die Pioniere des Alpentourismus! Sie bauten die stilvollsten Grand Hotels. Zum Beispiel das Ofenhorn in Binn: Belle époque-Zimmer mit allerliebsten Blumentapeten und Originalmöbeln. Dazu eine gepflegte und absolut zeitgenössische Küche.

www.ofenhorn.ch

 


Privatkochschule Batlogg
Schwyz

Schwyzer Kochkünstlerin

Gabriele Batlogg hat sich vor über zehn Jahren einen Traum erfüllt und ihre eigene Kochschule gegründet. In einem umgebauten Pferdestall kocht sie sich um die Welt. Die Kurse sind bestechend, die Gerichte zauberhaft. Dazu gibt’s meinen Wein. Passt!

www.privatkochschule.ch

Grand Hotel Les Trois Rois, Brasserie
Basel

Königskarte

Schweizerische und französische Spezialitäten im ersten Haus der Stadt. Dazu Rheinblick und ein Glas nanumy. Das passt perfekt. Ich schätze die kritische Würdigung von Sommelier Christoph Kokemoor immer.

www.lestroisrois.com


Restaurant Viertel-Kreis
Basel

Quartierkomet

Stöff Lehmann weiss, woher sein Markbein und die Mirabellen fürs Dessert kommen. Und er kennt seine Gäste - die Arbeiter am Mittag und die Urbanisten am Abend. Und ja, das Essen ist saugut.

www.viertel-kreis.ch

Tellplatz 3
Basel

Spezereien und Frohkost

VergesseneWürste, Käsetheke und Lamafleisch. Am Tellplatz kommt nur auf den Tisch, was den Betreibern schmeckt. Handwerklich produziert,  immer frisch und jeden Tag anders. Nur der Wein, der bleibt.

www.tellplatz3.ch


Restaurant Zum Tell
Basel

Speisespunten

Andy Cavegn schafft etwas Rares: Der Tell ist Quartierbeiz und gepflegtes Speiserestaurant in einem. Das gibt einen bunten Gästemix und verleiht dem Altstadtlokal seinen besonderen Charme. 

www.zumtellbasel.ch

Restaurant Bad
Schönenbuch

Charakterlokal

Das hausgemachte Brot ist phänomenal. Die Salatsauce auch. Und erst die scharfe Tomaten-Krabbensuppe! Alles, was bei Jacqueline und Michael Matter-Levy auf den Tisch kommt, löst tiefe Seufzer des Geniessens aus.

www.bad-schoenenbuch.ch


Restaurant Union
Basel

Burgers galore

Nachos, Burgers und Cordon Bleu. Das gepflegte Fastfood in trendiger Umgebung kommt an. Dazu passt auch die coole Weinkarte: Neben Kung Fu Girl und Zweigelt Unplugged macht sich mein quintus ausgezeichnet.

www.union-restaurant.com

Buvette St. Johann
Basel

Sommerfrische

Das Kleinbasler Rheinufer ist im Sommer dicht bevölkert. Gut gibt's jetzt auch auf der anderen Seite eine Buvette. Direkt am Park, direkt am Wasser. Jetzt noch ein Glas Sommerwein, und der Abend ist gerettet.

 


Restaurant Rhyschänzli
Basel

Seelenwärmer

Jérôme Beurret war der erste Wirt in Basel, der seinen Gästen meinen Wein servierte. Seine Karte hält er schlank, bodenständig und einfach gut. Die falschen Schnecken sind unschlagbar, und die Polenta mit Pilzen wärmt von innen. 

www.rhyschaenzli.ch

Restaurant Baslerhof
Bettingen

Jeninser ganz persönlich

Mein ehemaliger Chemielehrer trinkt im Baslerhof jeden Sonntag eine Flasche jeninser. Eine Ehre für mich! Auch sonst ist dieser Landgasthof eine Reise wert.

www.baslerhof.ch


Kurhaus
Bergün

Viel Jugendstil

Das Kurhaus Bergün ist mein ältester Kunde. Ich bin hier fast so etwas wie der Hauswinzer: quintus ist der Hauswein. Bestimmt hat er schon viele Feste im legendären Jugendstil-Ballsaal bereichert.

www.kurhausberguen.ch

Berghotel Sternahaus
Feldis

Alles handgemacht

Das Sternahaus ist ein Hotel mit der unkomplizierten Atmosphäre einer WG. Man duzt sich, isst zusammen am grossen Tisch und kann sich doch jederzeit zurückziehen. Nur das Essen ist garantiert besser als zu Hause!

www.sternahaus.ch

 


Café La Fourchette
Basel

A la française

«Nous sommes fières d’avoir tes vins!» Bon, das höre ich gern. La Fourchette in Basel ist ein unkompliziertes Café mit gutem Essen und Gastgeberinnen voller Seele. Alles frisch, bio und aus der Region. Ich freue mich, auch Teil davon zu sein.

www.lafourchettebasel.com

 

Bärgbeiz Gempenturm
Gempen

Essen mit Aussicht

Endlich kann man vor dem Aufstieg auf den Aussichtsturm wieder etwas essen! In der Bärgbeiz gibts «öppis Rächts», dazu den schönsten Ausblick über den Tafeljura.

www.gempenturm.com


Finkmüller
Basel

Tausendsassa

Simon Müller ist ein Tausendsassa. Er betreibt eine Oelmühle, in der er eine Vielfalt an gesunden Oelen herstellt. Mit seinem Café Finkmüller ist er in der Markthalle sesshaft geworden. Dort schenkt er auch meine Weine aus.

www.oelist.ch

Radius 39
Basel

Alles von hier

In diesem lichten Quartierladen mit Café gibt es lauter Produkte, die im Umkreis von 39 km von Basel hergestellt werden. Vom Härdöpfel bis zum Gin. Vom Dinkelmehl bis zu meinem quintus. Und Abends manchmal Jazz.

www.radius39.com


Ustaria Crusch Alba
Guarda

Schällenursli

Vielleicht sass der berühmte Bub aus Guarda einst im Crusch Alba. Denkbar wärs. Heute denken wir an ihn bei Carpaccio vom Hochlandrind, Maluns oder einer währschaften Gerstensuppe. Bun appetit!
 

www.cruschalbaguarda.ch


Rostiger Anker
Basel

Junge, komm bald wieder!

Mehr Hafen geht nicht. Wer nicht aufpasst, landet mit seinem Stuhl im Wasser. Es lohnt sich hier also, seinen Weinkonsum im Auge zu behalten. Obwohl, wer kann schon nein sagen zu einem Glas aspermont! 

www.rostiger-anker.ch

 

Confiserie Beschle
Basel

Tout Bâle

Die Confiserie Beschle ist in Basel eine Institution. In jedem der vier Cafés lässt man sich gerne auf einen Kaffee mit Gipfeli oder einen Apéro nieder. quintus und apriori passen ausgezeichnet in diesen kreativen Traditionsbetrieb.

www.beschle.ch


Keschütte
Bergün

Gipfelstürmer

Zugegeben, es gibt einfachere Wege, um zu einem Glas quintus zu kommen. Aber nach dem steilen Aufstieg zur Keschhütte auf 2632 m.ü.M. hat man es dann richtig verdient. Viva!

www.keschhuette.ch


Cantina Don Camillo
Basel

Fleischtiger und Körnlipicker

Die Geschwister Mürner sind die geborenen Gastgeber. Ihre Gäste sind so vielfältig wie die Menus auf der Karte: von vegan bis französisch, von Thai bis Hausmannskost. Das Dinkelbrot ist selbst gebacken. Mir gefällt's!

www.cantina-doncamillo.ch


La Maison Graciani
Kobe, Japan

Japanisch-französische Liaison

Susumu Sasaki ist nach 20 Jahren in Europa nach Japan zurückgekehrt. Dort pflegt er eine einzigartige Küche, die japanische Tradition mit europäischer Kochkunst verbindet. Eine besondere Hand für Weine hat er auch: Ab sofort liefern wir unsere Weine ins Maison Graciani. Jeden Monat eine andere Auswahl. Es ist mir eine grosse Freude!

www.graciani-kobe.jp


Restaurant Albanbrücke
Basel

Quartierbeiz mit dem gewissen Etwas

Frisch, unkompliziert und währschaft - so ist das Essen bei Ralph Bader. Er hat einer alten Quartierbeiz neues Leben eingehaucht.

www.albanbruecke.ch